Interview mit Dr. Lee Merritt

Wie könnte man die Coronaviren und mRNA-Impfstoffe als Waffe in einer neuen Form der Kriegsführung  nutzen? Wie könnte man solche Angriffe abwehren? Warum sind diese mRNA-Impfstoffe gefährlich und was bedeutet das für die Ärzte? Das sind Fragen, auf die Dr. Lee Merritt in dem Interview eingeht, das ich im Folgenden vollständig übersetzt habe.

Quellen des Interviews:

Das Interview wurde am 15. Januar 2021 aufgezeichnet und es ist auf verschiedenen alternativen Videoplattformen zu finden. Hier einige Beispiele:

  1. www.brighteon.com/cfcb1575-2b9c-432f-83ff-4929f393b189
  2. www.brighteon.com/2125bda0-13de-42a5-ae9f-30fe2e991f7b
  3. www.bitchute.com/video/VJVaOxbcCo4V/
  4. odysee.com/@LeMaquis:4/Dr-Lee-Merritt-Interview-VF:6

Das Interview ist auch auf ihrer Webseite drleemerritt.com unter dem Titel Bio-Warfare and Weaponizin of Medicine Amid Covid zu finden.

Meine deutsche Übersetzung des Interviews

Interviewer [00:01]: Sie sind nicht allein und heute haben wir einen ganz besonderen Gast bei uns. Ihr Name ist Dr. Lee Merritt und sie hat eine Biografie, ich könnte eine ganze halbe Stunde mit ihrer Biografie verbringen, aber ich gehe sie ganz schnell durch. Sie begann ihre medizinische Laufbahn im Alter von vier Jahren mit Hausbesuchen bei ihrem Vater und ist lebenslanges Mitglied der Alpha Omega Alpha Honor Medical Society. Sie ist die ehemalige Präsidentin der amerikanischen Vereinigung von Ärzten und Chirurgen ( aapsonline.org ), was eine ganz wunderbare Gruppe von Ärzten ist. Sie ist ein ehemaliges Vorstandsmitglied der Arizona Medical Association und ihr Lebenslauf ist einfach unglaublich, klassisch ausgebildete Ärztin, erhielt ihren medizinischen Abschluss von der University of Rochester School of Medicine and Dentistry. Sie war 27 Jahre lang orthopädische Wirbelsäulenchirurgin, studierte Biowaffen, machte ihr Praktikum am National Naval Medical Center in Bethesda, Maryland, in der Inneren Medizin und dann absoliverte sie die Facharztausbildung in orthopädischer Chirurgie am San Diego Naval Medical Center und war 10 Jahre lang als Militärchirurgin überall im Einsatz. Sie wurde mit dem Louis-Goldstein-Förderpreis für Wirbelsäulenchirurgie ausgezeichnet, als einzige Frau, die diesen Preis je erhalten hat. Und einfach eine unglaubliche Biografie, sie war Rednerin bei den Ärzten für Katastrophenvorsorge, eine wunderbare Konferenz, falls Sie damit nicht vertraut sind, und sie ist so etwas wie eine Freidenkerin. Also, Dr. Merritt, vielen Dank, dass Sie sich bereit erklärt haben, heute bei uns zu sein.

Dr. Merritt [01:25]: Vielen Dank, es war eine aufregende Woche. Ich war vorher in Washington, DC,

Interviewer [01:30]: Ich wette, das war aufregend. Erzählen Sie uns also ein wenig über Ihre Gedanken zu diesem COVID und dazu, dass es wie eine perfekte Ausrede erscheint, um uns unsere Rechte zu nehmen, unsere Geschäfte zu schließen, unsere Wirtschaft zu zerstören und unsere persönliche körperliche Integrität außer Kraft zu setzen. Jetzt sagen sie, hey, wir werden Pflichtimpfungen haben, was sind Ihre Gedanken zu diesem COVID? Rechtfertigt das Virus wirklich das Ausmaß an Hysterie, das wir gesehen haben, und die massive Ausweitung der Regierungsmacht, die wir gesehen haben?

Dr. Merritt [02:00]: Nun, die einfache Antwort ist nein, das tut es nicht, und, wissen Sie, als ich im August meinen Vortrag bei den Ärzten für Katastrophenvorsorge gehalten habe, lautete der Name des Vortrags SARS, COVID und der Aufstieg der medizinischen Technokratie 1. Nun, ich war gebeten worden, einen Vortrag zu halten, und ich hatte schon Jahre vorher eine Idee, buchstäblich, ich hatte in den letzten Jahren angefangen, über einen Vortrag vor Ihnen nachzudenken, weil ich regelmäßig zu den Treffen gehe, und der Gegenstand meines Vortrags war der Einsatz der Medizin als Waffe. Das Problem ist, dass ich zu dem Zeitpunkt, als ich tatsächlich bereit war, den Vortrag zu halten, die Dinge so schnell ändern musste, weil sie es taten, sie taten irgendwie das, was ich dachte, wissen Sie, und ich glaube wirklich, dass wir im Krieg sind. Wir befinden uns in einem unkonventionellen, uneingeschränkten Krieg, von dem die chinesischen Generäle schon vor 30 Jahren gesprochen haben, und ich sage nicht, dass das nur aus China kommt, aber das ist die naheliegende militärische Ausprägung davon. Und mein Gedanke, bevor das alles passiert ist, als ich nur theoretisch darüber nachgedacht habe, war, wissen Sie, die Kriegsführung hat sich im Laufe der Zeit verändert, wir haben angefangen, uns gegenseitig mit Keulen niederzuschlagen.

Und dann ging es in die Materialschlachten. Und dann gingen wir, wissen Sie, wir als Amerikaner, wir waren sozusagen die Pioniere des Guerillakrieges, die hinter Bäumen versteckt schossen, während die Briten dachten, das sei unsportlich. Und so weiter und so fort, aber zu unseren Lebzeiten wird das, was ich militärisch nenne, Konflikt 4.0, und ich habe mir das ausgedacht, bevor ich überhaupt gehört habe, dass die Leute jetzt von Kriegsführung der fünften Generation sprechen, aber das ist wirklich das, worüber wir reden. 4.0 war, als wir gegen, sagen wir, ISIS oder Al-Qaida kämpften, und man wusste vielleicht wer der Feind war. Im Sinne der Genfer Konvention erschienen sie wie ein stehendes Heer, sie hatten Uniformen, sie hatten Training, sie benutzten, Sie wissen schon, Gruppentaktiken und so weiter, aber man war sich wirklich nicht 100% sicher, wer der Feind war, weil man nicht wusste, wer sie finanzierte. Wer schickte ihnen welche Waffen, wer machte wirklich das Training, so dass eine glaubhafte Bestreitbarkeit (= funktionierende Unsichtbarmachung der eigentlichen Angreifer im Hintergrund) gegeben war, aber was, wenn man einen Schritt weiter gehen könnte? Also, was ich so nenne, und was, wie ich gelernt habe, andere Leute tatsächlich Kriegsführung 5.0 nennen: Was wäre, wenn man eine Waffe hätte, die so gut getarnt ist, dass man nicht nur nicht weiß, wer der Feind ist, sondern dass man nicht einmal weiß, dass man angegriffen wird? Es sieht also aus wie ein natürliches Ergignis, okay, und das ist meiner Meinung nach genau das, womit wir es hier zu tun haben, diese Art von Szenario.

Also, was sie getan haben, und das ist, noch einmal, meine Überlegung dazu, ich habe das nirgendwo gelesen, aber ich weiß ungefähr, wie diese Sache zustande gekommen ist. Eines der Dinge, die ich gelernt habe, und ich habe tatsächlich etwas daraus gelernt, ich habe das herausgefunden. Aber dann wurde ich von einem taiwanesischen Ingenieur in einem Flugzeug, in dem ich eines Abends saß, bestätigt. Er sagte, dass man in Taiwan den Meldungen der Kommunistischen Partei Chinas nicht glaubt. Der Grund, warum Taiwan von diesem Virus nicht schwer getroffen wurden, sei dass sie die die Propaganda und Nachrichten Kommunistischen Partei Chinas nicht glauben. Sie haben eine ganze Abteilung, die die sozialen Medien in China durchleuchtet, und wenn sie sehen, dass etwas zensiert wird, fangen sie an zu glauben, dass das die Wahrheit sein muss. Das ist etwas, das wir heute hier in Amerika zu würdigen beginnen sollten. Aber ich werde Ihnen sagen, dass ich schon früh im Februar glaubte, dass es sich um eine biologisch manipulierte Biowaffe handelte, denn in der Minute, in der irgendjemand mit Daten auftauchte, die darauf hindeuteten, wurde das zensiert. Sie wissen schon, das alte Diktum der Militärpiloten, dass man sich über dem Ziel befindet wenn man mit Flak beschossen wird. Also, ich glaube das. Wir haben keine Zeit, darauf einzugehen, aber ich denke, es gibt eine Fülle von Beweisen, die zeigen, dass das Coronavirus ein natürlich vorkommendes, sehr gutartiges Virus ist, das den meisten Menschen nicht einmal eine Erkältung, sondern höchstens eine Erkältung beschert, richtig? Es tötet Sie nicht, macht Sie nicht sehr krank, aber was sie getan haben, ist, dass es das Übertragungsgerät ist.

Bedenken Sie also, wie es vor Jahren war, als wir in das Atomzeitalter kamen, wir konnten Atomwaffen nicht einfach verteilen, wir mussten sie über den japanischen Städten von Hiroshima Nagasaki abwerfen. Wir mussten sie also in einem Flugzeug mitnehmen. Aber jetzt ist der schwierige Teil die Lenkrakete, die Lenkraketentechnologie. Bei den Biowaffen hatten wir im Laufe der Jahre eine Menge Biowaffen, und die eine, um die ich mir große Sorgen gemacht habe, waren die Pocken, aber die meisten dieser Biowaffen waren entweder schwer zu verteilen oder es gab eine Behandlung für die damit verursachte Kankheit. Das Hauptproblem hier ist aber die Verteilung der Krankheitsereger im Zielgebiet. Denken Sie an die Anthrax-Sache, die in den Umschlägen an den Kongress geschickt wurde. Es ist schwer, Anthrax zu verteilen, es könnte für einige Leute tödlich sein, aber es ist schwer zu verteilen. Also, machen wir eine Rakete, und die Rakete ist das Coronavirus, das ein enorm hoch übertragbares Virus mit sehr kleinen Partikeln ist, das man nicht wegmaskieren kann, egal wie die Propaganda ist, man kann sich nicht hinter einem kleinen Plastikschirm verstecken, der die Unternehmen zu viel Geld kostet. Es ist einfach unglaublich übertragbar, aber es ist sehr gutartig.

Nun fügen Sie dazu im Grunde den Sprengkopf hinzu, wobei der Sprengkopf ein kleines Protein ist, das sie angeheftet haben, das sich an Ihren H2-Pfad anhängt, und Menschen haben diese H2-Pfade, das ist soweit genetisch bedingt. Und wenn Sie an diesem Haken dieses, wie sie es nennen, Spike-Protein anbringen, dann gelangt es in diese H2-Leitbahnen, die sich in Ihrem Herzen, in Ihrer Lunge, in Ihrem Hoden, in Ihrem Gehirn befinden, und das kann Sie töten. Ich meine, dass das Virus absichtlich freigesetzt wurde, aber man kann weder beweisen, dass es versehentlich freigesetzt wurde, noch dass es absichtlich freigesetzt wurde. Aber was auch immer passiert ist, als es zum ersten Mal herauskam, war es meiner Meinung nach, wie bei vielen Viren, schlimmer, die erste Generation war tödlicher. Also, als es freigesetzt wurde hat es viele Menschen getötet, es hat viele Menschen in Wuhan getötet, es hat Menschen in der Lombardei getötet. Ich sage den Leuten, wisst ihr, es gibt ein Problem, wenn Ärzte sterben. Und in der Lombardei sind Ärzte und Krankenschwestern gestorben. Wenn wir uns nicht selbst retten können, sind wir in Schwierigkeiten. Das ist die Zeit, in der man in den Keller geht. Es hilft zwar, in den Keller zu gehen, aber man kann dann nicht rausgehen, um ein Bier zu trinken oder um Lebensmittel einkaufen zu gehen. Das ist nur das Ausschalten von Geschäften oder wirtschaftliche Kriegsführung, aber echte Isolation, wie gegen Pocken funktioniert.

Was auch immer, es zuerst heraus, von der Lombardei nach New York ging war wahrscheinlich das Virus der ersten Generation, und es tötete anfangs eine Menge Leute, aber wie die meisten Viren, fast alle Viren, die ich kenne, werden sie schwächer, wenn sie auf den menschlichen Wirt übergehen, das ist einfach ein adaptiver Vorteil. Wenn Sie der Napoleon der Viren sind und die Welt übernehmen wollen, dann wollen Sie nicht jeden Wirt töten, dem Sie begegnen; denn Sie werden sich dann nicht ausbreiten. Was Sie also tun, ist, dass Sie weniger tödlich und mehr übertragbar werden, und das ist es, was dieses Virus mit der Zeit getan hat. Das ist meine Überzeugung bezüglich des großen Ganzen hier. Aber was passiert ist, ist, dass sobald das Ding herauskam, es sehr einfach wurde, auf Dinge aufzuspringen (piggyback). Und wie ich schon sagte, wenn dies eine geplante Freisetzung war, dann reden wir über geplante Kriegsführung. Wenn es eine versehentliche Freisetzung war, dann reden wir über Kriegsführung, die huckepack auf diese versehentliche Freisetzung aufgesetzt wurde, denn was sie getan haben, ist, dass sie es benutzt haben, um Angst zu erzeugen. Und Angst ist ein unglaublicher psychologischer Manipulator von Bevölkerungen. Wie Sie schon sagten, haben sie unsere Wirtschaft zu Fall gebracht, und sie bringen unsere Generation von Kindern mit diesen dummen Masken zu Fall.

Sie schaden uns auf alle möglichen Arten und es ist derzeit eine PSYOP (NATO-Sprachgebrauch für eine Aktion der psychologischen Kriegsführung). Und hier ist die andere Sache, die wir gelernt haben, und ich glaube nicht wirklich, dass sie [der Gegner] das erwartet haben, nämlich dass wir Ärzte wie ich [lesen und dazu lernen], ich meine, wir hatten nichts zu tun, wir waren stillgelegt. Wir sitzen zu Hause, und was machen wir, unsere Reaktion ist, zu studieren und wir haben viele Dinge gelernt. Tatsächlich fand ich heraus, dass wir eine Behandlung für Viren hatten, die wahrscheinlich bis in die späten 1970er Jahre zurückging. Ich schloss also 1980 mein Medizinstudium ab. Ich bin also ein alter Hase, aber mein Sohn hat erst vor kurzem seinen Abschluss gemacht, und er ist Allgemeinchirurg. Ich fragte ihn, hast du in deiner ganzen medizinischen Ausbildung, in der Assistenzeit, jemals gehört, dass wir Viren mit Bio behandeln können, mit diesen antimikrobiellen Mitteln, und was könnten diese antimikrobiellen Mittel sein? Nein, wir haben nie etwas davon gehört. Ich rief meinen Freund in Florida an, der seit 40 Jahren Professor für Innere Medizin ist, ein richtiger Mediziner, und sagte: “Hast du schon einmal gehört, dass man Viren mit einer Art antimikrobiellem Mittel behandeln kann? Nein, das hat er nie gehört. Also das ist die größte Lüge. Ich habe versucht, eine Publikation mit diesem Titel zu veröffentlichen, aber sie zwangen mich, den Titel in etwas zu ändern, an das ich mich nicht mehr erinnern kann, aber es geht um die Tatsache, dass sie uns 40 Jahre lang über diese Behandlungmöglichkeit belogen haben.

Also, hier ist das große Bild, wenn man einen Virus wie diesen herausbringt, braucht man keine Impfstoffe. Warum haben wir Impfstoffe? Wir haben Impfstoffe, weil wir keine Behandlung für Pocken hatten, wir hatten keine Behandlung und es war eine sehr tödliche Krankheit. Deshalb war es sinnvoll, einen Impfstoff zu haben. Wir hatten anfangs keine Behandlung für Polio, also war es sinnvoll, einen Impfstoff zu haben. Aber das hier!? Auch ohne etwas zu tun, hat man bei dieser Krankheit eine 99,991%ige Überlebenschance2 und die letzte Virensaison, ich nenne es mal Virensaison, denn es ist wirklich nicht mehr nur eine Grippesaison. Aber wissen Sie, in der letzten Wintersaison, das war unsere schreckliche Saison, einschließlich New York, und alledem, war das die Gesamtüberlebensrate in der Welt, im Gegensatz zu einer Standard-Virus-Grippe-Saison, mit 99,992%. Sie werden den großen Unterschied sehen. Also, erstens ist es nicht so tödlich und zweitens haben wir tatsächlich eine Behandlung dafür, die extrem gut funktioniert – trotz all der Propaganda und den Versuchen, die medizinische Literatur zu fälschen, die sie erwischt haben, und den Versuchen, einfach alles abzutun, womit sie nicht einverstanden sind. Wir haben eine Behandlung dafür und sie funktioniert wirklich. Also warum unterschlagen sie die Behandlungsmöglichkeiten? Nun, ich kann mir zwei Gründe vorstellen. Das eine ist, dass ihre 69-Milliarden-Dollar-Impfstoffindustrie auf Null geht, wenn man eine wirksame Behandlung für all diese viralen, durch die Luft übertragenen Krankheiten hat, richtig? Also, Mumps, Masern, blah, blah, blah, es könnte bei all diesen helfen, wir wissen es noch nicht ganz, weil sie…

Interviewer [11:23]: Um das klarzustellen, Sie sprechen von Dingen wie Chloroquin und Hydroxychloroquin.

Dr. Merritt  [11:27]: Und Ivermectin, wahrscheinlich gibt es auch noch andere. Diese werden lysosomotrope Wirkstoffe genannt. Ich kann Ihnen sagen, dass einer meiner Freunde mich angerufen hat, er ist ein Anästhesist der ursprünglich in Indien ausgebildet wurde und er war so begeistert. Er rief mich mitten in der Nacht an. Als wir zum ersten Mal davon hörten, bevor Trump das sagte. Ich dachte zuerst, dass man uns nicht zustimmen wollten, weil der orangefarbene Mann schlecht ist, weil, sie wollten das alles was Trump sagt, schlecht ist. Es war schlimm, aber wir wussten es tatsächlich schon vorher. Und es ist viel größer als alles, was mit Trump zu tun hat. Also er rief mich an und sagte, ich glaube, ich weiß, wie diese Dinge funktionieren. Er hat nämlich sein altes Lehrbuch für Infektionskrankheiten und Biochemie aus Indien herausgeholt und hat es herausgefunden. Ich sagte, okay, so funktioniert es, wir sollten in der Lage sein, andere Medikamente zu finden.

Und dann fand ich den Begriff lysosomotrope Agenzien, und ich fing an, danach zu suchen, und es stellte sich heraus, dass es eine Reihe von ihnen gibt, aber das Entscheidende ist, warum will man nicht dass es bekannt wird? Naja, die 69 Milliarden Dollar schwere Impfstoffindustrie geht dann auf Null, aber noch mehr als das, wenn wir uns derzeit in einem mit biologischen-Waffen geführten Krieg befinden, als Teil dieser multidimensionalen Kriegsführung, wenn man eine Behandlung in der Gesäßtasche hat, können sie einen nicht mit Impfstoffen terrorisieren, ich meine, mit Viren. Und das ist wichtig, denn selbst wenn die Art und Weise, wie sie dieses Experiment gemacht haben, es ist wirklich kein Impfstoff, aber was auch immer dieses Ding ist, das sie den Pfizer-Impfstoff und den Moderna-Impfstoff nennen, dieses mRNA-Ding, es verhindert nach ihrer eigenen Aussage nicht die Übertragung, okay, und selbst wenn es das täte, ist es so geschaffen, dass es auf den Sprengkopfteil dieses Deals wirkt, das Spike-Protein. Also nächstes Jahr, diese Jungs und diese Bio-Waffen …., das ist eines der anderen Dinge, die ich traurigerweise gelernt habe, dass sie diese Bio-Waffenleute im ganzen Land sind, und dass wir sie buchstäblich finanziert haben. Wir haben sie buchstäblich finanziert, denken Sie darüber nach, wir haben einen Virologen der PLA finanziert, um zu uns zu kommen und in unserem Armeelabor für Biowaffen zu arbeiten, das ist der Gipfel des Wahnsinns oder des Verrats.

Interviewer [13:22]: Die PLA ist die Volksbefreiungsarmee Chinas, für die Leute da draußen, die damit nicht vertraut sind.

Dr. Merritt [13:28]: Übrigens war es unter der Clinton-Administration völlig illegal, ausländische Studenten aus nicht verbündeten Ländern zu haben. Wenn man also aus dem Iran oder einem anderen Land kam, das nicht zu unseren Verbündeten gehörte, konnte man nicht einmal in einem Biologielabor arbeiten, das mit harmloseren Krankheitserregern arbeitete, die als Biowaffe verwendet werden könnten. Wir sind also plötzlich von dieser Haltung unter der Clinton-Administration dazu übergegangen, unter der Obama-Administration tatsächlich Virologen der chinesischen kommunistischen PLA zu finanzieren, damit sie in unserem Biowaffenlabor arbeiten. Das ist absoluter Irrsinn. Aber ich habe herausgefunden, dass es diese Typen gibt, wir haben mehr B-Waffenspezialisten als ich erwartet habe. Ich wusste, dass die Sowjets welche hatten, aber mir war nicht klar, wie viele es generell auf der Welt gibt. Also nun bekommen sie mit dem Coronvirus eine weitere Kleinigkeit um weiter zum machen. Nun habe sie die Raketentechnologie bekommen und können darauf anbringen, was sie wollen. Und jedes Jahr müsste man einen anderen Impfstoff haben.

Also glauben Sie nicht, dass, selbst wenn sie an Impfstoffe glauben, dass diese Art von Impfstoff funktionieren wird – was ich nicht tue. Selbst wenn Sie an Impfstoffe glauben, ist das keine dauerhafte Lösung. Viren sind überall um uns herum, sie sind Teil der Natur. Wir haben Jahrtausende lang mit ihnen gelebt. Wenn wir das alles überleben, werden wir hoffentlich noch ein paar Jahrtausende mit ihnen leben. Aber wissen Sie, wir müssen eine Lösung haben, die ohne irgendeinen Impfstoff auskommt. Wir haben diese Lösungen, wir haben die Behandlungsmöglichkeiten und wir haben die Prävention. Also, Hydroxychloroquin und Chloroquin sind nicht nur gut für die Behandlung, sondern auch für die Vorbeugung, und außerdem kann man sein eigenes Immunsystem durch Nahrungsergänzungsmittel verbessern. Leute, die große Pharmaindustrie will nicht, dass man das tut, aber es ist keine Frage. Als ich zu Hause saß und irgendwie wütend wurde und auf den Computer schaute und immer wieder gegen den Bildschirm trat, sagte ich: Weißt du, für all die Milliarden Dollar, die wir der CDC zahlen, warum untersuchen sie nicht die Leute, die wirklich krank werden und sterben? Denn wenn Sie feststellen, dass es eine bimodale Verteilung gab, es gab Leute denen das Virus nichts anhaben konnte, die von dieser Sache wegegangen sind.

Die meisten Menschen, über 90 Prozent, werden nie wirklich krank davon, sie werden ein bisschen krank, oder sie bekommen eine grippeähnliche Sache, aber sie gehen davon weg und dann gibt es einen sehr kleinen Prozentsatz von Menschen, die auf der Intensivstation liegen und sterben, wer sind diese Menschen? Nun, die CDC hat für all das Geld nie genauer hingeschaut, oder sie haben es uns nicht gesagt, aber die Indonesier haben es getan und sie haben hingeschaut, und sie haben es herausgefunden was der mit weitem Abstand wichtigste Faktor war. Sie haben nach vielen Parametern gesucht. Aber das Wichtigste, das Größte ist, wie hoch der Vitamin-D-Spiegel war. Wenn er über 30 [ng/ml] lag, war die Chance, auf die Intensivstation zu kommen, geringer als 4 % der Kranken im Krankenhaus, also sehr viel weniger, wenn man es auf die ganze Bevölkerung bezieht. Das Wichtigste, was die Leute tun können, ist also, ihren Vitamin-D-Spiegel zu erhöhen, und die Sonne tut es nicht [ausreichend]. Das ist also meine große Gesamtbetrachtung dieser Sache, und ich denke, sie ist Teil eines Takedowns von Amerika.

Interviewer [16:04]: Das ist absolut faszinierend. Dr. Merrit, wissen Sie, was merkwürdig ist, ohne ein Mediziner zu sein, ohne die ganze Literatur gelesen zu haben, kam ich zu ähnlichen Schlussfolgerungen, nur aus dem, was ich aus der Presse entnehmen konnte. Also möchte ich diese Impfstoffe ein wenig genauer unter die Lupe nehmen. Wissen Sie, es ist ein heißes Thema gerade gestern, heute ist Donnerstag der 14. oder der 15. Januar. Und ja, gerade gestern, am 14. veröffentlichte Biden einen Tweet, dass er sicherstellen wird, dass jeder Amerikaner diesen Impfstoff bekommt. Wie, oh, haben Sie irgendwelche Bedenken bezüglich der Sicherheit des Impfstoffs und ich meine, wenn Sie praktizieren würden, würden Sie Ihren Patienten empfehlen sich damit impfen zu lassen? In welche Fällen würden Sie es tun? Hängt es von ihrem Risikoprofil ab? Was denken Sie?

Dr. Merritt [16:51]: Ich habe viele Bedenken, nicht zuletzt wegen der Integrität und der moralischen Verdorbenheit der Ärzteschaft, denn wir zwingen niemanden zu einer medizinischen Behandlung. Ganz gleich, wie man es betrachtet, eine Impfung jeglicher Art, sei es mit einem Grippeimpfstoff, oder mit diesem hier, ist eine medizinische Behandlung. Niemand sollte dazu genötigt oder gezwungen werden. Und übrigens, das ist das, wofür wir nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland die Ärzte gehängt haben, wegen diesem Prinzip, für die Verletzung dieses Prinzips, und das sollten wir nicht tun. Aber die medizinische Sache, die Sicherheitssache ist Folgendes. Also, ich sage den Leuten immer, wissen Sie, ich werde Ihnen nicht sagen, ob Sie sich impfen lassen sollen oder nicht, Sie müssen Ihre Entscheidung treffen, aber es sollte Ihnen erlaubt sein, eine informierte Entscheidung zu treffen. Und wo das so schlimm wird, ist, dass man, wenn man die Packungsbeilage für einen Impfstoff auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht, dafür gesperrt werden kann.

Lassen Sie uns also im Hinterkopf behalten, dass wir hier keine informierte Zustimmung bekommen, auch wenn wir denken, dass wir das tun, wir tun es nicht. Wenn man sich also die Geschichte dieser Impfstoffe ansieht, nur ganz kurz, das sind keine. Das sind experimentellen Biologika, ich mag sie nicht einmal Impfstoffe nennen, denn klassischerweise funktioniert ein Impfstoff so: Man züchtet eine Menge des Krankheitserregers. Sagen wir also, es sind Masern, man züchtet die Masern in Veteraneneiern, und dann nimmt man einen Teil davon und macht ihn schwächer, man schwächt ihn ab, man macht ihn schwächer. Und es gibt verschiedene Möglichkeiten, das zu tun. Und dann injiziert man es den Menschen und ihr eigenes Immunsystem sieht diesen geschwächten Erreger, und dann reagieren sie gerade so viel darauf, dass es sich in ihr immunologisches Gedächtnis einprägt, und dann, wenn sie ihm das nächste Mal ausgesetzt sind, merken sie es, und theoretisch können sie besser darauf reagieren. Das ist, was Ihr echter Körper tut, wenn er krank wird. Sie sind nur ohne dieses ganze Impfzeugs. Wenn Sie an einem Virus erkranken, bekommen Sie meistens eine perfekte lebenslange Immunität und es ist alles in Ordnung. Aber wie unterscheidet sich das von diesen neuen, experimentellen Methoden? Nun, da ist das anders. Sie geben Ihnen keinen Krankheitserreger oder ein Stück eines Krankheitserregers oder ein kleines Stück mit einem Adjuvanz, das ist eine Chemikalie, die Ihr Immunsystem mehr reagieren lässt.

Was sie stattdessen tun, ist eine Programmierung der mRNA. Und mRNA ist ein kleines Stück davon, wie DNA, aber es ist die Boten-RNA, es ist das, was Proteine im Körper macht. Es ist wie ein Computerchip [sie meint wohl eine SD-Karte oder eine USB-Stick] , den man in einen 3D-Drucker steckt, und dann sagt man ihm, was er machen soll, und er druckt es aus, richtig, das haben wir in der Technik, und das ist das biologische Äquivalent, ich mache etwas mRNA und es weist Ihren Körper an, bestimmte Dinge zu produzieren. Nun, in diesem Fall haben sie ein Stück dieser mRNA hergestellt, um in jeder Zelle Ihres Körpers dieses Spike-Protein zu erzeugen, oder zumindest einen Teil davon, und mit diesem Spike-Protein erzeugen Sie tatsächlich das Pathogen in Ihrem Körper. Also, wissen Sie, an dieser Stelle wird es ein wenig unklar, wie viel von diesem Spike-Protein tatsächlich gebildet wird, und ich weiß nicht, wie man das herausfinden kann. Ich kann es nicht finden, aber ich bin sicher, jemand weiß es. Was passiert ist das Problem. Ich will Ihnen sagen, was in den Tierstudien passiert ist. Es gab vier verschiedene Impfstoffe und drei verschiedene Tierstudien, die ich kenne, bei Frettchen und bei Katzen. Katzen haben eine natürliche Sache mit dem Coronavirus. Es sind also Katzen und Frettchen und ich glaube, noch etwas anderes. Sie haben nach SARS angefangen. Sie haben Katzen untersucht und dann nach MERS alle Coronavirus-Erreger, die tödlicher sind, und nach MERS haben sie es bei Frettchen und etwas anderem versucht.

Und was passierte, war, dass alle Tiere starben. Das war nicht subtil, okay, aber sie starben nicht an dem Impfstoff, sondern das, woran sie starben, wurde Immunverstärkung oder Antikörper-induzierte Verstärkung oder Antikörper-abhängige Verstärkung genannt, man nennt es jetzt ADE, aber früher nannte man es Immunverstärkung, und das ist es, was passiert. Sie stellen also die RNA her und Sie bereiten sich damit vor, Sie bekommen den Impfstoff und es geht Ihnen gut. In Ordnung, jetzt fordern Sie das Tier mit dem Virus heraus, gegen das Sie immunisiert sein sollen. Als sie also diese Katzen mit SARS herausforderten, passierte Folgendes: Anstatt das Virus abzutöten oder zu schwächen, ging diese stilisierte Immunreaktion, die sie in Ihr System eingebaut haben, los und umhüllte das Virus. Das Virus kam also in den Körper der Katze wie ein trojanisches Pferd, das vom eigenen Immunsystem der Katze nicht gesehen wurde. Und dann vermehrte es sich ohne jede Abwehrreaktion und tötete die Katze mit einer überwältigenden Sepsis und Herzversagen. Und das passierte auch bei den Frettchen, und jedes Mal, wenn sie das versucht haben.

Und deshalb möchte ich darauf hinweisen, dass wir für diese Art von Virus noch nie eine Tierstudie erfolgreich durchgeführt haben. Wir haben das noch nie bei Menschen gemacht, zumindest haben wir es nicht getan. Vielleicht haben es die Chinesen getan, und ich werde in einer Sekunde darüber sprechen. Jedenfalls haben wir nicht wirklich eine Erfolgsbilanz. Dieser Impfstoff wurde in den Verteilungszentren ausgeliefert, noch bevor die FDA die Freigabe des Impfstoffs in Aussicht stellte. Verstehen Sie, was ich meine? Es wurde zur Verteilung rausgeschickt. Ich weiß, dass es in Nebraska schon Tage vor der FDA-Zulassung im Vertriebszentrum war. Was? Ich meine, ich habe so etwas noch nie gesehen und die längste Zeit, die sie die Leute nach der Impfung wirklich nachverfolgt haben, waren zwei Monate. Nun, sehen Sie, das ist nicht genug Zeit, um zu wissen, dass wir dieses Problem der Antikörpererhöhung nicht haben werden, und ich werde diesen militärischen Gesichtspunkt anführen. Das ist eine perfekte binäre Waffe, es gibt keine Möglichkeit, dass ich genau weiß, worauf diese mRNA programmiert ist und Sie auch nicht und die meisten Ärzte auch nicht. Die Ärzte können diese Daten nicht bekommen. Diejenigen die es wissen sind die Jungs an der Spitze dieses Projekts, okay?

Sie wissen es, aber wir wissen es nicht, sie sagen, es liegt am Spike-Protein, aber wie beweisen wir es? Wir wissen es nicht. Also wenn ich China wäre und unser Militär ausschalten wollte, dann wäre das einfach. Ich mache folgendes, wir haben es gesehen, ich mache etwas, das ich an dieses Coronavirus anhängen könnte, wie das Spike-Protein oder etwas anderes, ein anderes Protein. Und ich mache einfach eine mRNA dazu, von der ich aber weiß, dass sie in der Natur nicht existiert, so dass niemand an dem Impfstoff sterben wird. Und dann, zwei Jahre später, setzte ich das frei, was auch immer es ist, das ich gemacht habe, Sie sehen, was ich sage, das Gegenstück, und es bewirkt, dass wir durch Immunstärkung sterben. Es ist also ein verzögerter Tod, das ist es, was binäre Gifte sind, sie sind verzögert, ich gebe Ihnen Teil eins, und dann kann ich weggehen, und dann kommen Sie versehentlich in Kontakt mit Teil zwei und sterben, und Sie können es nicht zurückverfolgen.

Interviewer [23:06]: Und das ist kein hypothetisches Thema. Es gab ein Leck von Mitgliedern der kommunistischen chinesischen Partei aus Shanghai. Hunderte von ihnen arbeiteten bei Pfizer und AstraZeneca und GlaxoSmithKline, den Firmen, die diese Impfstoffe herstellen. Das ist absolut erschreckend.

Dr. Merritt [23:24](lacht): Also vertrauen wir darauf, dass sie in unserem besten Interesse handeln.

Interviewer [23:30]: Wie geht es weiter, Dr. Merritt, in den wenigen Minuten, die uns noch bleiben? Was sind Ihre Bedenken in Bezug auf das, was am Horizont auftaucht? Ich habe mit Ärzten gesprochen, die sagten, dass wir vielleicht auf COVID 2021 zugehen, Sie wissen schon, irgendeine Variante davon. Sie haben davon gesprochen, dass diese Mutation des Coronavirus jetzt 70-mal virulenter sein soll. Ich weiß nicht einmal, was das bedeutet; ich weiß nicht, wie man das messen kann.

Dr. Merritt [23:51]: Ich kann Ihnen sagen, dass das tatsächlich die Mutation aus Großbritannien ist, machen Sie sich darüber keine Sorgen. Das ist nur Kleingeld. Was sie sagen, ist, dass es übertragbarer ist, das ist so, als würde ich sagen, ich fuhr 95 auf der Autobahn, aber jetzt fahre ich 97, wissen Sie, machen Sie sich keine Sorgen über die Übertragbarkeit. Wir kümmern uns nicht darum. Das ist schon so übertragbar, das nicht das Problem ist wenn es etwas schlimmer wird. Die Letalität ist das, worüber man sich Sorgen macht. Und darüber reden wir nicht. Jetzt könnten sie mit etwas anderem herauskommen. Aber noch einmal, wenn Sie mit etwas herauskommen, das auf diesen durch die Luft übertragenen Viren basiert, wie Corona, haben wir eine Behandlung, nämlich das Hydroxychloroquin [in Kombination mit Zink] oder das Ivermectin. Warum geben sie sich also so viel Mühe? Also, was wir tun müssen, ist, dass wir unsere Welt von den bösen Buben der Virologie zurückerobern müssen, indem wir einen Vorrat an Ivermectin-Hydroxychloroquin zur Verfügung haben. Und merken sie jetzt, zwei Hydroxychloroquin-Fabriken sind abgebrannt, und sie sagen, oh nein, das waren keine Hydroxychloroquin-Fabriken, sondern sie haben die Grundstoffe für Hydroxychloroquin hergestellt.

Also wissen Sie, Sie werden auf Schritt und Tritt belogen, aber was wir tun müssen, ist, dass wir aufstehen müssen. Ich bin stolz darauf, sagen zu können, dass Gouverneur Ricketts in Nebraska einer der fünf Gouverneure ist, die Hydroxychloroquin in keiner Weise einschränken, weder in der Form noch in der Art. Jeder muss seinen Gouverneur auffordern, dieses Zeug nicht mehr zu unterschreiben, das von den medizinischen Universitäten zu uns gebracht wird. Sie werden alle von Fauci und dem NIH bezahlt, lassen Sie uns darüber hinwegkommen und geben Sie Ihren Leuten die Möglichkeit, sich selbst zu verteidigen. Das ist so, als würde man sagen, okay, es kommen Raketen auf uns zu, aber man darf keine Sandsäcke bauen, man darf keinen Keller haben, man darf keinen Luftschutzkeller haben. Nein, das ist nicht richtig, Sie sollten in der Lage sein, eine Verteidigung zu haben, Ärzte sollten sich der Verteidigung bewusst sein, wir müssen aufhören, über die Möglichkeiten der Verteidigung zu lügen und wir müssen den Leuten sagen, es gibt fünf oder sechs Dinge, ich habe ein kleines COVID-Kit, in meiner Praxis, es ist NAC, Vitamin C, Vitamin D, Zink, Selen und Quercetin, sechs Dinge, und wenn Sie das tun, können Sie Ihre Immunantwort und Ihre eigene Fähigkeit, dies abzuwehren, verbessern und werden nicht schrecklich krank. Es ist möglich, dass sie in der Zukunft mit gefährlicheren Dingen daherkommen, und dann brauchen wir mehr als das. Deshalb müssen wir pumpen, wir müssen die Wahrheit an die Öffentlichkeit bringen, die Leute müssen die Nachricht verbreiten, dass es eine Behandlung gibt, und dass die Patienten sie bekommen, was traurig ist, denn die Patienten haben Angst, ins Krankenhaus zu gehen, weil sie wissen, dass sie nicht die richtige Behandlung bekommen.

Das ist traurig. Ärzte, aber ich möchte den Ärzten gegenüber nur eines sagen: Ich verstehe es, wenn Sie in der Ausbildung sind und sich nicht äußern können, dann stecken Sie fest. Ich mache Ihnen keinen Vorwurf.Ich tadle alle oben, dass die Leute, die das Geld von Fauci nehmen, die Leute, die das Geld von den NIH nehmen, die bereit sind, dieses Geld zu nehmen und Remdesivir zu pushen und Leute zu töten, nicht weil sie sie unbedingt mit Remdesivir töten, aber sie töten sie, indem sie eine funktionierenden, frühzeitige ambulante Behandlung unterlassen. Und die Ärzte darunter, die nicht mehr in der Ausbildung sind, die müssen hier eine moralische Entscheidung treffen. Denn wir können  und sollten die Menschen in den Pflegeheimen prophylaktisch behandeln. Wir könnten für 5 Dollar pro Woche Leben retten, wir könnten eine Menge dieser alten Menschen retten, aber sie wollen nicht, denn sie werden als nicht beitragend zur Gesellschaft angesehen. Das ist der Weg den die Nazis gingen, mit diesen Menschen, die nicht wert sind, zu leben .

Wir müssen darüber hinwegkommen, denn für die Ärzte, die die Entscheidung treffen still zu sein, weil sie eine Hypothek haben, weil sie zwei Kinder haben und weil sie ihr Universitätsgehalt nicht verlieren wollen, es ist an der Zeit, ihre Position zu überdenken. Ich denke, das muss jeder in der medizinischen Gemeinschaft tun; wir müssen hier Stellung beziehen und ehrlich sein. Die Informationen sind da, sagen Sie mir nicht, dass es keine Beweise gibt. Man belügt Sie über die Beweise. Wenn Sie sich im Internet wirklich Mühe geben, können Sie die Beweise finden, und wenn nicht, können Sie Americas Frontline DoctorsAFLDS.com , gehen, Sie können zur Association of American Physicians and Surgeons.org gehen, und viele andere Organisationen melden sich jetzt zu Wort.

Interviewer [27:50]: Ausgezeichnet, Dr. Merritt, das ist das letzte, was ich Sie fragen wollte, irgendwelche abschließenden Websites, die die Leute besuchen sollten, die Amerikanische Vereinigung von Ärzten und Chirurgen (AAPSOnline.org) , die eine phänomenale Gruppe ist, die Frontline Ärzte, irgendwelche anderen Gruppen und irgendwelche Abschiedsworte der Weisheit für uns, Dr. Merritt?

Dr. Merritt [28:04]: Nun, es gibt die Barrington-Erklärung (GBDeclaration.org) und, ich meine, es gibt einfach so viel darüber, wenn man einfach auf alternative Seiten geht. SOTT.net hat viele gute Artikel. Ich würde sagen, wenn Sie jetzt aus der Pandemie aussteigen wollen, ist es wirklich einfach. Schalten Sie Ihren Fernseher aus, nehmen Sie Ihre Maske ab, eröffnen Ihr Geschäft wieder und leben Ihr Leben. Umarmen Sie Ihre Verwandten,  besuchen Sie Ihre alten Verwandten, und feiern Sie Nachbarschaftsfeste. Denn lassen Sie mich Ihnen sagen, wir können nicht in einem Keller leben, auch wenn Sie denken, dass Masken funktionieren, tun Sie das Ihren Kindern nicht an. Wie viele Jahrzehnte wollen Sie von nun an jeden Winter, jedes Jahr mit einer Maske leben? Nein, das mache ich nicht. Das funktioniert nicht.

Interviewer [28:42
Nun, Dr. Merritt, vielen Dank, dass Sie sich etwas Zeit für uns genommen haben. Danke, dass Sie Ihre unglaublichen Einsichten mit uns teilen. Leute, sowie Dr. Lee Merritt, bitte teilen Sie dieses Video, Sie wissen genau so gut wie ich, dass es wahrscheinlich nicht sehr lange auf YouTube oder auf Facebook zu sehen sein wird. Also Leute, holt euch das raus, schickt es an eure Freunde, an eure Verwandten, an eure Mailingliste, teilt es auf alternativen Social-Media-Plattformen, diese Informationen sind absolut kritisch, die Leben der Leute stehen auf dem Spiel, unsere Freiheit kann auf dem Spiel stehen. Helfen Sie also mit, diese Informationen zu verbreiten. Besuchen Sie diese Websites und teilen Sie es mit jedem, den Sie kennen. Dr. Merritt, ich danke Ihnen noch einmal, Leute, danke fürs Zuschauen und Gott segne Sie alle.

Ende des Interviews

In die Liste der möglichen Gegenmittel  gehört meines Erachtens auch wässrige Chlordioxidlösung. Siehe dazu insbesondere auch meine Artikel

Sowie die Webseite comusav.de mit den Vorträgen der erste deutschsprachigen Comusav-Konferenz vom 28.2.2021.

Kelberg, den 14. März 2021

Christoph Becker

Print Friendly, PDF & Email

  1. Dieser bisher leider nur auf Englisch verfügbare, sehr sehenswerte Vortrag hatte den Titel “SARS-CoV2 and the Rise of Medical Technocracy. Lee Merritt, M.D.“. Man findet ihn z.B. hier verfügbar: https://odysee.com/@Square_Hole_Brigade:2/SARS-CoV2-Rise-of-Medical-Technocracy-Lee-Merritt-MD:b  

  2. Bezogen auf die gesamte Menschheit. detailierte Zahlen und auch Zahlen für einzelne Länder zeigt sie in ihrem oben verlinkten Vortrag  

Share

9 Gedanken zu „Interview mit Dr. Lee Merritt“

  1. Vielen Dank für Übersetzung und die aufwändige Verschriftlichung des Interviews. Wenn es gelänge, Dr. Merritt mit der Comusav zusammenzubringen, könnte es der Bewegung noch einmal zusätzliche Kraft verleihen. Ich hatte beim Lesen ein wenig gehofft, dass sie auch Chlordioxid bereits als Gegenmittel benennen würde. Ich glaube, sie würde sich nach eingehender Beschäftigung mit dieser "Wundersubstanz" von der Wirksamkeit überzeugen lassen.

  2. Auch von mir dank für die Übersetzung des Interviews. Für den interessierten nicht ganz so viel neues, jedoch eine guten Zusammenfassung des Ist-Standes.

    Das mit den zwei abgebrannten Fabriken für die Grundstoffe von Hydroxychlorquinon wusste ich noch nicht. Die China-Sache ist für mich dann etwas obskur.

    Jedoch rechne ich damit, das ein Großteil der nun geimpften Menschen, speziell die mit mRNA und Vektor-Impfstoffen “umfallen”. Nicht in China und nicht in Russland… aber die im Westen….

    Vit C, D/K2, NAC, Zink, Selen kann ich dann auch nur empfehlen. Quercitin wirkt über Nrf2 und NAC erhöht GSH. Sie hat jedoch Magnesium vergessen – das ist ein Co-Faktor für extrem viele Prozesse – wenn das fehlt, dann bringt auch der Rest weniger. Vitamin D ist sowieso “Mega”. Bei Selen nix übertreiben… das hat einen engeren guten Bereich.

    VG
    Ert

    1. @Christian Dirk Bähr,

      was unsere Generaloberstabsarzt, der immerhin der oberste Sanitätsoffizier der BW ist, genauso wie seine Chefinnen aber nicht mitbekommen hat ist, dass wir uns wohl längst, seit über einem Jahr im Krieg befinden, und dass wir, genauso wie der ganze Rest der NATO, in diesem ersten Kriegsjahr wegen des völligen Versagens der Sanitätstruppe eine heftige Niederlage einstecken mussten. D.h., diese Pandemie ist meines Erachtens der Gipfel der chinesischen Kriegskunst nach SunTzu (siehe dazu auch meine Übersetzung Angriffsstrategie nach Sun Tzu ) der darin besteht "alles unter dem Himmel intakt zu erobern" und den Gegner faktisch schon vor der ersten richtigen Kampfhandlung zu besiegen.

      Dabei war diese Schlappe, d.h. dieser ganze Wahnsinn mit den Lockdowns, den Masken, den Coronatoten usw. leicht vermeidbar.  Mein rechtzeitig zu Beginn der Pandemie, am 2.2.2020 veröffentlichter Artikel Mehrzweckwaffe gegen Viren und Bakterien  war letztlich das Resultat von Überlegungen und Recherchen, die ich selber als Stabsarzt d.R. auf der Suche nach einer Möglichkeit zur Abwehr eines B-Waffenangriffs angestellt habe, wie wir ihn nun wohl erlebt haben.

      Mich erinnert das an die beiden Weltkriege, in denen das Problem oft auch darin bestand, dass mache Generäle und Politiker den Wandel der Kriegsführung und der technischen Möglichkeiten nicht oder viel zu spät erkannt haben. Deswegen sind z.B. die jungen deutschen Freiwilligen bei Langemark sinnlos im britischen MG-Feuer gestorben und deshalb war die ganze teuere Maginotlinie für Frankreich letztlich wertlos, um nur zwei Beispiele zu nennen.

  3. "…während die Briten dachten, das sei unsportlich…"

    Als Abschiedsgeschenk nach dem Brexit haben natürlich die Briten Corona ausgebracht, um eine möglichst nachwirkende Unterminierung der Achse Berlin – Moskau – Peking zu gewährleisten.

  4. "…4.0 war, als wir gegen, sagen wir, ISIS oder Al-Qaida kämpften…"

    Jetzt hör ich auf, weiterzulesen. Die genannten Organisation, beide, sind nachweislich von den USA erschaffen worden.

  5. @Christian Dirk Bähr,

    sie verwechseln hier Aktionen der Amerikaner vor 1989, als es darum ging die UdSSR via Afghanistan zu destabilsieren, mit der Zeit nach dem 11.9.2001, als islamistische Organisationen von wem auch immer, zur Destabilisierung der USA  genutzt wurden. Es gibt zwar im Westen, inklusive den USA, sicher eine ganze Menge Idioten und Hochverräter, aber insgesamt spricht doch einiges dafür, dass die islamistischen Terrorgruppen die Frau Merritt hier meinte von Gegnern der USA finanziert wurden.

    Vorallem aber ging es ihr hier doch sehr offensichtlich um die Erläuterung einer Evolution der Kriegsführung. 

    1. Dem ersten Teil Ihrer Replik gar nicht gänzlich nicht folgen, so sehr ich mich auch bemühe. Im zweiten Teil bin ich dann wieder auf Linie.

      Gruß aus Cochem

  6. Ich habe den Blickwinkel der Frau Dr. Merrit sehr interessant gefunden. Zumindest an mir habe ich aber erkannt, dass ich darauf achten muss, sehr genau zu überprüfen, was in mein Weltbild passt. (beim Rest bin ich sowieso kritisch 🙂 Und ich habe den Eindruck, dass das vielen so geht. Wenn ich dann mit Leuten konfrontiert bin, die falsche Informationen verbreiten, gehe ich davon aus, dass sie nicht versuchen, ihre eigenen Quellen anzugreifen und objektiv zu arbeiten.

    https://www.reuters.com/article/uk-factcheck-factories-fire-magnesium-idUSKBN22U2C9

    Das mit den Fabriken dürfte eher nicht stimmen. Reuters halte ich zwar generell für ein übles Lügenportal, aber in dem Fall dürfte es stimmen.

    Ich erlaube mir, eine Artikelanregung zu geben:
    Die Hinweise auf richtige Zahnpflege und Kariesvermeidung über Pflege und Ernährung habe ich gerne gelesen, aber ein ganzer größerer Artikel aus einem Guss zur Zahnpflege für Kinder, Erwachsene und Alte, der Ihr ganzes professionelles Wissen bündelt, wäre ein großer Gewinn. Ich nehme an, dass das aus Ihrer Sicht Trivialitäten wären, aber für alle nicht Zahnmediziner wärs ein großer Gewinn.

    Sehr freundlichen Gruß und Gratulation zum sehr interessanten und lesenswerten Blog!
     

Schreibe einen Kommentar zu Ert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.