Archiv der Kategorie: Landwirtschaft/Gartenbau

Infos und Gedanken zur Fleischdiät

Eine ausschließlich aus Fleisch, Wasser und etwas Salz bestehende Diät ist wider Erwarten, entgegen der landläufigen Expertenmeinungen nicht nur möglich, sondern sie ist zumindest in manchen Fällen sogar ein sehr wirksames Heilmittel bei schweren Autoimmunerkrankungen, sowie bei Depressionen, Angstzuständen, Diabetes und sogar bei Parodontose und Schnarchen. Vor allem kann man mit einer reinen Fleischdiät offenbar auch gut abnehmen und zugleich die körperliche und intellektuelle Fitness steigern, mit allen Vorteilen die dies u.a. für die Gesundheit und und die Lebensqualität hat.  Infos und Gedanken zur Fleischdiät weiterlesen

Beitrag drucken

Von Simbabwe lernen

Vor dem Hintergrund der Dürre und der daraus resultierenden Probleme der Bauern in Deutschland und dem Rest Europas im Sommer 2018 ist eine bereits 2014 vom Savory Institut auf Youtube eingestellte  kleine Doku interessant, in der es um landwirtschaftliche Projekte des  simbabwischen Ministeriums für Frauen, Gender und Gemeinschaft geht. Von Simbabwe lernen weiterlesen

Beitrag drucken

Fakten zu Methan und Rinderhaltung

Anlass für diesen Artikel ist die Antwort des australischen Klimatologen und Mikrobiologen Walter Jehne auf die Zwischenfrage eines Zuhörers in dem für die Klimadiskussion auch sonst revolutionärem Vortrag The Soil Carbon Sponge, Climate Solutions and Healthy Water Cycles (dt.: Der Mutterboden-Kohlenstoffschwamm, Klimalösungen und gesunde  Wasserzyklen) vom 26. April 2018. Fakten zu Methan und Rinderhaltung weiterlesen

Beitrag drucken

Sind Fruchtfolgen notwendig?

Wieder einmal eine Provokation von Dr. Elaine Ingham. In Lektion 8. der Life in the Soil Class erklärt sie, dass und warum  Fruchtfolgen, ebenso wie Pestizide und Fungizide, nicht nötig sind,  wenn die Mikrobiologie gut ist.  Sind Fruchtfolgen notwendig? weiterlesen

Beitrag drucken

Wieviel Nährstoffe sind wirklich im Boden?

Düngeempfehlungen und übliche Bodenanalysen beziehen sich nur auf die pflanzenverfügbaren, wasserlöslichen Nährstoffgehalte. Wie groß sind nun aber im Verhältnis dazu die gesamten verfügbaren Nährstoffvorräte des Bodens, die grundsätzlich durch geschicktes Management des Bodenlebens verfügbar gemacht werden können? Wieviel Nährstoffe sind wirklich im Boden? weiterlesen

Beitrag drucken

Mögliche Erträge im Biolandbau

In dem Artikel  Satan kommt nach Leverkusen, von Kolija Zydatiss und in dem Artikel Kann Ökolandbau die Weltbevölkerung ernähren?, auf  www.hier-sind-die-fakten.de (eine Werbeplattform der Firma BAYER),  wird der Eindruck erweckt, dass die Erträge und Wirtschaftlichkeit des  Ökolandbaus der konventionellen Landwirtschaft unterlegen sei.  In dieser Aussage ist ein Körnchen Wahrheit enthalten, ABER mit den nötigen Wissen übertreffen die Erträge des Biolandbaus die der konventionelle Landwirtschaft ….

Mögliche Erträge im Biolandbau weiterlesen

Beitrag drucken

Erster Eindruck von Elaine Inghams Kursen

Wie ich in Quorum Sensing und Komposttees geschildert habe, habe ich mir am 9.6.2018 spontan das Online-Kurs-Paket von Dr. Elaine Ingham geleistet.  Inzwischen habe ich alle Videos aller Vorlesungen mindestens einmal angesehen und ich habe jetzt auch den Test für die erste Lektion absolviert (und  mit 100 % Richtigen bestanden).

Erster Eindruck von Elaine Inghams Kursen weiterlesen

Beitrag drucken

Dürreschäden sind vermeidbar

Der folgende Artikel war zunächst Teil eines Artikels über eine sich anbahnende Revolution in der Landwirtschaft. Zur Verbesserung der Übersichtlichkeit und wegen neuer Meldungen über massive Ernteausfälle durch Dürreschäden, nun also ein eigener Artikel über Dürreschäden und über Beispiele, die zeigen, dass die Schäden, über die die Landwirte nun klagen, locker vermeidbar waren und sind. Dürreschäden sind vermeidbar weiterlesen

Beitrag drucken