Dr. Manuel Aparico in der StewPeters Show

Nach dem Dr. Manuel Aparicio am 6. Juni 2021 bei der RED PILL EXPO in Süd Dakota einen sehr guten Vortrag mit dem Titel CDS vs COVID-19 THE ANTIDOTE gehalten hat, hat er am 8. Juni ein Interview in der StewPeters Show gegeben, das ich transkribiert und übersetzt habe, weil es die Themen Prävention und Therapie von COVID sowie klinische Berichte über die offenbar erschreckend häufigen und schweren Impfschäden  kurz und verständlich zusammenfasst.

Link auf das amerikanische Original: https://www.redvoicemedia.com/2021/06/exclusive-doctor-has-cured-thousands-of-covid-patients-issues-strong-warning-about-jab/

Stew Peters: Bei uns ist jetzt ein Arzt aus Mexiko, Dr. Manuel Aparicio, der sagt, dass er erfolgreich Tausende von Covid-Patienten geheilt hat, ja, geheilt, Tausende von ihnen. Er und ein Team anderer Ärzte haben ein Heilmittel gefunden, aber niemand will darüber sprechen. Dr. Aparicio, vielen Dank, dass Sie hier sind. Wir wissen das wirklich zu schätzen.
Dr. Aparicio: Danke, Stew, es ist mir ein Vergnügen. Und es stimmt, wir haben Tausende von Patienten mit Chlordioxid geheilt.
Stew Peters: [0:00:26.5 ] Chlordioxid. Also, versucht die mexikanische Regierung jetzt, Ihre Rede, Ihre Enthüllung diesbezüglich zu unterdrücken?
Dr. Aparicio: Nicht so sehr zu unterdrücken, aber nicht zu unterstützen würde ich sagen. Wir haben nachgewiesen und mit den Behörden des Gesundheitssystems gesprochen und ihnen bewiesen, dass wir Patienten mit einer Erfolgsrate von über 99% heilen, und sie lassen diese Behandlungsmöglichkeit nicht offiziell zu. Daher muss ich die Patienten bei ihnen zu Hause behandeln, weil es nicht erlaubt ist, sie in den Krankenhäusern zu behandeln, und das, obwohl wir eine ausgezeichnete Erfolgsquote haben.
Stew Peters: [0:01:02.6] Okay, also behandeln Sie sie bei ihnen zu Hause, weil Sie sie nicht in der Klinik behandeln dürfen. Was veranlasst Sie dazu, dies zu tun?
Dr. Aparicio: Nun, als Arzt habe ich einen Eid abgelegt und gesagt, dass ich meine Patienten immer beschützen und ihnen keinen Schaden zufügen werde. Und ich habe mit Chlordioxid vor über einem Jahr herausgefunden, dass dies das Gegenmittel für Covid 19 ist, sowohl in der Vorbeugung, in der Prophylaxe als auch in der Behandlung von Covid 19 mit ausgezeichneten Erfolgsraten. Wir haben Ivermectin, das ein sehr gutes Medikament zur Behandlung, Vorbeugung und Therapie von Covid 19 ist, und wir haben bessere Zahlen als für Ivermectin nachgewiesen. Da ich also ein Arzt bin und einen Eid geleistet habe, habe ich ihn mit dieser Behandlung weitergeführt, weil ich viele Patienten und viele Leben gerettet habe, und ich bin sehr glücklich darüber.
Stew Peters: In welchen Alterssegmenten befinden sich die Patienten, bei denen Sie Covid erfolgreich mit Chlordioxid behandelt haben?
Dr. Aparicio: Von 0 bis 104 Jahren. Das sind alle Bereiche. Der älteste Patient ist jetzt 105. Und gerade jetzt behandle ich ein vier Monate altes Baby, das Fieber hat während seine Mutter Covid hat. Es gibt also keine Altersbeschränkung für die Behandlung von Patienten mit Chlordioxid.
Stew Peters: [0:02:20.4] OK, also, die Chlordioxid-Behandlung, die Sie bei Kindern, bei minderjährigen Kindern, durchgeführt haben, war auch erfolgreich?
Dr. Aparicio: Bei Kindern ist es zu einhundert Prozent erfolgreich. Der Jüngste, der gestorben ist, und ich habe nur 10 Personen registriert, die gestorben sind, war 39 Jahre alt. Das war der Jüngste, der gestorben ist. Bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist es zu 100 % erfolgreich.
Stew Peters: [0:02:46.4] Gibt es andere Ärzte, Kollegen von Ihnen, die auch Chlordioxid zur Behandlung von Covid-Patienten einsetzen, und sind die alle in Mexiko?
Dr. Aparicio: [0:02:54.3] Oh ja, das ist wichtig zu erwähnen, Stew. Wir sind über 5000 Ärzte in 25 Ländern, die Chlordioxid zur Behandlung von Covid 19 einsetzen, mit genau den gleichen, denselben Ergebnissen, wie ich sie Ihnen erzähle. Die Heilungsrate liegt immer über 99 %. Stew Peters: [0:03:13.9] Sind einige dieser Ärzte hier in den Vereinigten Staaten?
Dr. Aparicio: Ja, wir haben einige, allerdings nur ein paar von ihnen.  Vielleicht ist es das Land, aber wir haben dort weniger Ärzte. In Mexiko zum Beispiel haben wir mehr als 500 Ärzte.
Und wir haben Ärzte auf der ganzen Welt, die meisten von ihnen in Lateinamerika. Aber es gibt auch Ärzte in Europa, Indonesien, Japan, Deutschland. Was auch immer man sagt, es sind jetzt eine Menge Länder und eine Menge Ärzte.
Stew Peters: [0:03:41.3] Sie waren am Wochenende hier, Sie waren in den Vereinigten Staaten, Sie waren in den Dakotas, Sie waren auf der Red Pill Expo. Sie haben dort über diese Behandlungsmöglichkeit referiert. Was war Ihr Ziel dort. Sie versuchen, allen weltweit die Augen für diese Behandlung zu öffnen?
Dr. Aparicio: Total Stew. Die Menschen müssen ihre Augen öffnen, sie müssen aufwachen, denn es wird ihnen nicht die ganze Wahrheit erzählt. Und ich weiß nicht, warum die Regierung Chlordioxid verfolgt. Es ist ein hervorragendes Gegenmittel bei dieser Pandemie und bei vielen anderen Pathologien. Aber in dieser Pandemie ist es definitiv das Gegenmittel.
Stew Peters: [0:04:15.0] Nun, ich glaube, ich habe eine ziemlich gute Idee, warum die Regierungen das nicht durchziehen. Man folgt dem Geld und sucht die Kontrolle, durch Konformität, durch Angst. Und das ist es, was sie im Moment tun. Sie überzeugen die Welt davon, dass wir eine Pandemie haben, die alle töten wird, wenn sie nicht geimpft werden, mit Impfstoffen, für die die Patente übrigens Bill Gates und Anthony Fauci gehören. Die Informationen sind sehr öffentlich. Es gab ein Heilmittel, Stickstoffoxid, das gefunden wurde, oder das zumindest die Ausbreitung dieses Virus verhindern könnte. Was sagen Sie zu diesen Leuten, die versuchen diese anderen alternativen Behandlungen zu diskreditieren und deren Nutzung zu verhindern?
Dr. Aparicio: [0:04:52.7] Sie machen alles schlecht, was gegen diese Pandemie wirkt. Hydroxychloroquin, Ivermectin und Chlordioxid. Wir haben bewiesen, dass es bei Tausenden von Patienten funktioniert. Ich vertrete COMUSAV, das sind mehr als 5000 Ärzte, und wir haben mehr als 100.000 Fälle registriert, die von Covid 19 geheilt worden sind. Und sie versuchen das zu unterdrücken, weil es funktioniert. Alles, was ihnen kein Geld bringt, das wird unterdrückt. Und das geschieht überall auf der Welt. Das ist unglaublich.

Stew Peters: Ist Chlordioxid relativ kostengünstig? Dr. Aparicio: Absolut kostengünstig. Es ist eine wirklich kostengünstige Behandlung. Patienten, die sich im prophylaktischen Management befinden, gaben höchstens 25 $ pro Monat aus. Und die durchschnittlichen Kosten für einen Patienten mit Covid-19 liegen in der Größenordnung von 300 Dollar, und da sind alle Tests, die sie machen, Labortests und die Behandlung mit Chlordioxid mit eingerechnet. Es ist also sehr, sehr preiswert.
Stew Peters:[0:05:58.1] Dürfen Sie in Mexiko diese Injektionen verabreichen, die als Impfstoffe bezeichnet werden, Pfizer, Moderna, Astazeneca, Johnson & Johnson? Haben Sie Zugang zu diesen?
Dr. Aparicio: Ja, dazu hat man Zugang. Ich sage meinen Patienten aber immer wieder, dass sie die Impfung nicht bekommen sollten, diese experimentelle Injektion. Sie sollten es nie bekommen. Wir haben Zugang zu ihnen in Mexiko. Sie impfen die Menschen je nach Altersgruppen. Im Moment impfen sie Menschen im Alter von 30 bis 39 Jahren. Ungefähr 30 % der Bevölkerung sind geimpft. Aber ich würde nie, nie und nimmer die experimentellen Injektionen empfehlen.
Stew Peters: [0:06:32.9] Haben Sie Impfschäden gesehen oder haben Sie von Berichten in Mexiko gehört, dass Menschen, die geimpft worden sind, irgendwelche Schäden davontragen, irgendwelche Nebenwirkungen haben oder sterben?
Dr. Aparicio: Das ist sehr traurig. Ich bin sehr besorgt. Ich erhalte jeden Tag Anrufe und Nachrichten, wie Sie es sich nicht vorstellen können, von Leuten, die am Tag zuvor oder vor einigen Tagen geimpft wurden und die schwere Probleme mit dem Impfstoff oder der experimentellen Impfung haben. Und das sind keine normalen und keine kleinen Probleme, sie haben schwere Probleme. Ich habe viele Patienten mit Guillain-Barré gesehen, was eine sehr schwere Erkrankung ist, und ich habe Patienten gesehen, die thrombotische Probleme haben, ich habe Patienten gesehen, die überall diese Schmerzen haben, die mit nichts weggehen. Also ja, es ist sehr traurig. Ich sehe also jeden Tag Patienten, in Nachrichten, in Anrufen… Und das ist nicht gut. Was da passiert und was man über die Nebenwirkungen der Injektion verschweigt, ist nicht gut. Die Leute müssen es wissen.
Stew Peters: [0:07:31.9] Und jetzt wollen sie es unseren Kindern geben. Ich weiß nicht, ob Sie es wissen oder nicht, der CEO von Pfizer hat heute Morgen gesagt, dass sie bereit sind, dies den Kindern schon im Alter von fünf Jahren zu verabreichen.
Dr. Aparicio: Ja, wir sollten es zuerst seiner Familie geben. Mit seiner Familie und ich weiß nicht, ob er Kinder, Enkelkinder oder was auch immer hat, wir können mit ihnen experimentieren. Was denken Sie darüber, Stew?
Stew Peters: [0:07:53.0] Das ist ein großartiger Standpunkt. Lassen Sie uns über die Sterblichkeitsrate für Chlordioxid sprechen. Wenn Sie jemanden mit dieser Methode behandeln, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand stirbt?
Dr. Aparicio: Weniger als 1%. Und ich behandle nur symptomatische, komplizierte Patienten. Denn die meisten der von mir behandelten Patienten haben bereits eine Behandlung mit Citomycin, Kortikosteroiden, Antikoagulantien und einige von ihnen auch mit Hydroxychloroquin oder Ivermectin erhalten. Ich behandle also komplizierte Patienten und die Erfolgsquote liegt bei über 99 %. Der Durchschnitt in der ganzen Zeit, seit wir mit den Patienten begonnen haben, liegt bei einer Erfolgsrate von 99,3, und das sind symptomatische, komplizierte Patienten.
Stew Peters: [0:08:36.4] Was ist mit Chlordioxid selbst, ist das gefährlich?
Dr. Aparicio: Überhaupt nicht. Jede Substanz, die Sie einnehmen können, sogar Wasser kann giftig sein. Die Dosis macht das Gift. Es ist also sehr wichtig, sich an die Dosierungen zu halten, die in vielen offiziellen Dokumenten genau beschrieben sind. Und man muss wissen, wie man die Substanz verwendet. Wenn man weiß, wie man Chlordioxid anwendet und es in der entsprechenden Dosierung verordnet, hat man überhaupt keine Probleme. Es ist ausgeschlossen, dass dieser Stoff in den angemessenen Dosierungen toxisch ist.
Stew Peters:[0:09:08. 1] Ich möchte hier nicht ständig herumspringen, aber während Sie hier sprachen, kamen immer mehr Fragen und ich weiß, dass Sie beschäftigt sind und ich weiß, dass Sie dort Patienten zu behandeln haben und dass Sie sich beeilen müssen, und ich weiß Ihre Zeit wirklich zu schätzen, aber ich möchte Sie fragen: Wenn Menschen die Impfung bekommen und magnetisiert werden, oder sie diese Guillain-Barré-Diagnose bekommen, über die wir mit mehreren gesprochen haben – ich mehrere hundert E-Mails von Menschen bekommen, bei denen jetzt Guillain-Barré diagnostiziert wurde nachdem sie sich dieser Impfung unterzogen haben -. Die Antwort, die wir von den Befürwortern dieser so genannten Impfstoffe, die fälschlicherweise als Impfstoffe bezeichnet werden, bekommen, ist: Nun ja, es gibt Risiken bei jedem Impfstoff. Guillain-Barré ist nichts Neues, man kann diese Reaktion von einer Influenza-B-Impfung bekommen, man kann sie von diesem bekommen, man kann sie von jenem bekommen. Den Leuten, die sagen, dass jeder Impfstoff Risiken birgt, warum sollte das hier anders sein. Was würden Sie denen sagen?
Dr. Aparicio: [0:09:59.8] Das ist eine sehr wichtige Sache, denn was wir im Moment sehen, Stew, ist der Beginn der Nebenwirkungen dieser experimentellen Spritze. Aber alle Experten auf diesem Gebiet haben erklärt, dass das Schlimmste erst neun Monate nach diesen experimentellen Spritzen kommen wird. Ich bin sehr besorgt wegen der erst nach 9 bis 12 Monaten bei den Geimpften auftretenden Probleme, denn wir werden dann größere Probleme haben als jetzt. Ich würde daher sagen, dass sie diese experimentellen Injektionen sofort beenden sollten. Sie sollten es nicht auch noch irgend welchen anderen spritzen. Dies geschieht und wir haben bis jetzt sehr schlimme Nebenwirkungen und das Schlimmste steht uns noch bevor.
Stew Peters: [0:10:41.5] Studien und Versuche sind eingestellt worden, wenn es nur ein paar hundert gemeldete Schäden gegeben hat. Die Harvard-Studie legt nahe, dass das, was hier in den Vereinigten Staaten an VAERS gemeldet wird, nur 1 bis 10 % der tatsächlichen Schädigungen und Todesfälle ausmacht. Nach dieser Rechnung sind wir nahe an 100.000 Menschen, die durch diese Impfung gestorben sind. Sie haben es immer noch nicht gestoppt. Im Gegenteil, was sie tun, ist, dass sie die Impfungen weiter steigern und verzweifelt versuchen, diesen Impfstoff in das Blut unserer Kinder zu bekommen. Warum tun sie das?
Dr. Aparicio: Ja, folgen Sie dem Geld, wie Sie sagten, hier geht es um das Geld und darum, Menschen zu schaden, denn es gibt keine andere Erklärung. Dies ist ein Plan und sie haben es seit Jahren getan. Und dies ist … das Ende des Plans. Aber, noch einmal, ich habe keine Antwort, als Arzt bin ich enttäuscht, und ich versuche, allen Menschen zu helfen, denen ich helfen kann, aber wenn sie einmal diese Spritze bekommen haben, ist es sehr schwer, ihnen zu helfen.
Stew Peters: [0:11:37.5] Wenn, letzte Frage, wenn die mexikanische Regierung heute zu Ihnen kommt und sagt, hören Sie auf, dieses Zeug zu geben, hören Sie auf, die Leute mit diesem Chlordioxid zu behandeln, wenn Sie das nicht tun, werden wir Ihnen die Lizenz wegnehmen, was würden Sie sagen?
Dr. Aparicio: Nun, ich würde es ihnen mit Freude geben. Ich rette Leben. Ich kümmere mich nicht um meine Lizenz. Ich meine, wie ich schon gesagt habe, ich habe einen Eid abgelegt, dass ich niemals Menschen schaden werde, und ich werde meine Patienten beschützen und ich werde so viele Menschen heilen, wie sie mich bitten, sie zu heilen. Wenn sie also meine Lizenz wollen, können sie sie haben. Ich werde kein Problem damit haben.
Stew Peters:[0:12:14.8] Sie haben Millionen von Menschen, die gerade zuhören, ich habe Ihnen einige Fragen gestellt, die ich stellen wollte. Was wollen Sie den Leuten sagen? Was möchte Dr. Aparicio sagen, das alle anderen hören?

Dr. Aparicio: Ich möchte den Leuten sagen, dass sie keine Angst haben müssen. Das ist ein Plan ich weiß nicht von wem, das ist nicht meine Angelegenheit. Aber es gibt Optionen und es gibt sehr wirksame Behandlungen mit Hydroxychloroquin, Ivermectin und vor allem mit Chlordioxid. Wenn Sie also das Covid bekommen, haben Sie einen Ausweg, mit sehr guten Chancen, danach völlig gesund zu sein. Sie brauchen dafür keinen Impfstoff, keine experimentelle Spritze. Lassen Sie sich nicht damit “impfen”, tragen Sie keine Maske. Sie müssen menschlichen Kontakt haben, um Himmels willen bitte. Der Mensch braucht jeden Tag Kontakt, um ein gutes Immunsystem zu entwickeln. Das ist es, was ich den Leuten sagen möchte.
Stew Peters:[0:13:11.3] Dr. Aparicio, wir schätzen Ihre Anwesenheit. Wir wissen, dass Ihre Zeit begrenzt ist und dass Sie gehen müssen, aber wir danken Ihnen sehr für Ihren Dienst an Ihrem Land und dafür, dass Sie die Nachricht hier in unserem Land und weltweit verbreitet haben, da diese Sendung von überall her gesehen wird. Wir hoffen, dass die Botschaft in die Hände der richtigen Leute gelangt. Danke, Sir, Gott segne Sie
Dr. Aparicio: Ich hoffe, das geht. Vielen Dank, Stew, und Gott segne Sie auch.

Ende der Übersetzung

Transkription des Interviews und Übersetzung ins Deutsche von Christoph Becker, Kelberg, den 19.6.2021

Als Ergänzung zu diesem Interview und zu meinen anderen Artikeln zum Thema Chlordioxid und COVID habe das Transkript  Dr. Vernon Colemans Video Ignorance and Predjudice in Medicine (dt. Ignoranz und Vorurteile in der Medizin) übersetzt, weil mir das dort an historischen Bespielen aus der Medizingeschichte gezeigte Verhalten des Medizinischen Establishments  zum Verständnis der Coronkrise und des Umgangs mit Chlordioxid wichtig erscheint: www.freizahn.de/2021/06/ignoranz-und-vorurteile-in-der-medizin/

Weitere Information zum Thema Chlordioxid finden sich in

Sehr gute deutschsprachige Informationen über die Zensur anderer Mittel zur Prävention und Behandlung von COVID-19, sowie über Impfungen finden sich vor allem auch auf:

Nachträge:

  • https://de.rt.com/gesellschaft/119400-corona-ausschuss-nehmt-das-zeug-vom-markt/ ein sehr umfassender Artikel (47 Minuten Lesezeit), der wenige Minuten nach meiner obigen Übersetzung erschienen ist und der erschreckende Abgründe der Coronapolitik erkennbar macht. Zugleich zeigt dieser Artikel aber auch, dass sich nun zumindest in den USA offenbar ein starker Widerstand gegen diese “Impfungen” aufbaut.
Print Friendly, PDF & Email
Share

5 Gedanken zu „Dr. Manuel Aparico in der StewPeters Show“

  1. Ivermectin hat Unterschiede und auch Gemeinsamkeiten zu Chlordioxid. Für beide gilt, dass es funktionierende Substanzen zur Bekämpfung von Covid-19-Erkrankungen sind. Würden auch die Gesundheitsbehörden dies anerkennen, müssten alle Notfallzulassungen für die im Umlauf befindlichen Impfstoffe sofort aufgehoben werden. Da Ivermectin eigentlich kein Medikament gegen Virenbefall, sondern gegen Wurmbefall ist, fehlt hier eine entsprechende Studien Lage. Dementsprechend warnen die Gesundheitsbehörden vor einem Einsatz. Also ähnlich wie bei Chlordioxid. Ivermectin ist auch ein sehr billiges Medikament. Die Erfolgsquote bei Ivermectin ist allerdings niedriger als bei Chlordioxid (99%). Die Vorgehensweise der Gesundheitsbehörden, Ivermectin als Hoffnungsträger gegen Covid19 nicht sehr gründlich und ausführlich zu überprüfen, sondern schnell entsprechende Warnungen auszusprechen, arbeitet den Impfskeptikern natürlich zu. 

    1. Impfrisiko

      25. Juni 2021, 4:45 Uhr Impfung mit mRNA-Vakzinen
      Mehr Nutzen als Risiko

      Dazu muss man kein Reichsbürger sein: .. 128 geteilt durch zwei = 64 faches Risiko.
      Auszug:
      Den CDC-Daten zufolge traten unter den gut zwei Millionen zwölf- bis 17-jährigen Jungs, die in den USA mit einem der mRNA-Vakzine geimpft wurden,
      128 Fälle von Myo- oder Perikarditis auf; zwei Fälle wären normal gewesen.
      Unter den 4,3 Millionen geimpften Männern zwischen 18 und 24 Jahren waren es 219 statt der zu erwartenden vier bis fünf Fälle.

      Und:
      Dieser Strategie könnte allerdings die Delta-Variante einen Strich durch die Rechnung machen.
      Zumindest Erwachsene sind nach nur einer Impfung kaum noch vor Delta geschützt.

      ……………………………………………………..
      Pest oder Cholera ist also spätestens im Herbst die Frage.
      – Keinesfalls jedoch ClO2 oder Ivermectin.

      Geimpft werden soll aber trotzdem möglichst sofort.
      Sonst leider kein Urlaub.
      Oder Fussball… 

      – Wird schon gutgehen.

      n8, franz

  2. Tom 23. JUNI 2021 UM 11:42 UHR

    Der grosse Unterschied zwischen ClO2 und Ivermectin ist die öffentliche Durchschlagskraft sowohl ihrer Proponenten, als auch der ihnen zu Geboten stehenden Argumente im Kampf gegen die Maulhuren det Pharmaindustrie . Sowie auch um die Deutungshoheit, was den Einsatz des mit einem Nobelpreis geadelten, und auch für die Humanmedizin zugelassenen Heilmittels  Ivermectin als  Gamechanger im Kampf gegen die CoVid-Pandemie angeht.

    Der Frontman der FLCCC = Front Line COVID-19 Critical Care Alliance  hat nicht nur eine sehr klare und deutliche Aussprache, was die Machenschaften der Pharmafia angeht, sondern er wird auch von denen gehört, die immer noch an die Propagandalüge CDL=> tödlich giftige "Chlorbleiche"=> Schlangenöl => MMS glauben.

    Und das ist die überwiegende Mehrheit der Menschen, die man aber mit der Reputation von Ivermectin, als zugelassenes und jahrzehntelang erprobtes Medikament gut erreichen kann.

    Dementsprechend schwer fällt es den Mietmäulern der Pharmaindustrie, dieses Heilmittel und seine Befürworter zu diskreditieren, und ihren Zugang zu den Medien und zur Politik zu blockieren.

    n8,f.

     

     

     

    1. Ivermectin ist aber schon lange aus dem Patentschutz raus und daher sehr billig. Daher hat die Pharmaindustrie kein großes Interesse daran, Ivermectin zu vermarkten.

      Aber was mir spontan zu Ivermectin eingefallen ist, man sollte auch mal die anderen Anthelmintika (Wurmmittel) gegen C testen, vor allem Praziquantel (vor allem gegen große Bandwürmer eingesetzt) und die ganzen Benzimidazole, also Albendazol, Mebendazol (große Bandwürmer und deren Zysten), Flubendazol (Bandwürmer, Fadenwürmer), Fenbendazol und andere. Die meisten Benzimidazole werden im Darm allerdings kaum resorbiert, bleiben also im Darm und werden wieder ausgeschieden,. Bei der Bekämpfung von Zysten muss man man hohe Dosen nehmen, damit genug Wirkstoff ins Blut gelangt.

      Aber es wäre einfach zu witzig, wenn auch andere Wurmmittel Wirkung zeigen sollten, dann müssten wir unser Bild von Virenkrankheiten noch mal ganz neu überdenken.

      1. Ivermectin billig ?

        Vielleicht in Indien, aber nicht in Deutschland.

        Pro Tablette zwischen 3 und 4 Euro.

         

        Außerdem findet sich kein Arzt, der Ivermectin gegen Covid verschreibt, ich hatte äußerst interessante Streitgespräche mit Ärzten deswegen, weil Ivermectin keine Zulassung zur Behandlung von Covid hat und das ist die rote Linie, die kein Arzt überschreitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.