Drei großartige Wahlkampfreden

Es war  voraussichtlich erlebte Weltgeschichte und es war auf jeden Fall ein Genuss: Ich habe mir gerade die Rede Donald Trumps zu seiner Nominierung als Präsidentschaftskandidat der Republikaner und danach die Reden seiner Tochter Ivanka Trump und die der ihn ebenfalls unterstützenden Fernseh- und Radiomoderatorin Laura Ingraham, in voller Länge angehört und binde diese Reden im Folgenden  ein.

Donald Trumps Rede

Es kann hilfreich sein zusätzlich zur Rede  deren Transkript zu haben.   Das hier verlinkte Transkript Full transcript of Donald Trump’s acceptance speech at the RNC stimmt nicht perfekt mit der Rede überein.  Es macht Sinn das Transkript  ggf. parallel zur Rede zu lesen, um die Unterschiede zu erkennen.

Bei der Rede Trumps konnte ich es nicht lassen, an einigen Stellen vor meinem Computer sitzend  Beifall zu klatschen.  So etwas habe  ich bisher noch nie  getan, aber ich habe   auch noch nie eine so gute Rede gehört.   Wenn unsere deutschen Politiker sprechen, finde ich das schon lange einfach nur noch unerträglich und schalte ab, aber Trumps Rede ist meines Erachtens eine “muss man sich angehört haben”-Rede, bei der ich zumindest das Gefühl habe, dass diese Rede  ein  auch für Deutschlands und  Europas  Zukunft  wichtiger historischer Moment ist.

Trump ist nicht so, wie ihn die Vertreter unserer “Eliten” und deren Hofberichterstatter darzustellen pflegen. Trump ist eher einer der ganz Großen. Einer der vielleicht die Reihe der großen Präsidenten, von George Washington, Abraham Lincoln und Franklin D. Roosevelt fortsetzt. Ob es ihm, wenn er  die Wahl gewinnt  –  was  ich für sehr wahrscheinlich halte –  vor dem Hintergrund der globalen Probleme wirklich gelingt, Amerika wieder so groß zu machen wie es  seine Wähler hoffen, ist  fraglich.  Aber wenn  Amerika  und der Westen noch irgend eine  Chance haben, dann nur   mit  großen Persönlichkeiten wie Donald Trump und eben nicht mit Vertretern des “weiter wie bisher”, für die Hillary Clinton steht. Ich wünschte jedenfalls, alle Länder Europas bekämen bei den kommenden Wahlen Spitzenkandidaten wie Donald Trump.

TIPP & Co wird es mit Trump übrigens nicht geben.  Verträge von  mehreren tausend Seiten, die  eh keiner  [ausser  hochbezahlten Anwälten großer Konzerne] lesen kann  und die sein Land benachteiligen, wird es mit Trump nicht geben. Was an solchen Verträgen bisher von den USA schon abgeschlossen wurde, wird eine Regierung Trump neu verhandeln.

Dieser Donald Trump ist einfach wohltuend vernünftig und man kann ihm abnehmen,  wirklich für sein Volk und sein Land und für dessen Interessen eintritt – was heute im Westen sehr ungewöhnlich ist. Ich wünsche Ihm und seinen Wählern viel Erfolg, und dass ihre Träume soweit es im Rahmen der realen Grenzen des Wachstums  und der ökologischen Rahmenbedingungen möglich und vernünftig ist, in Erfüllung  gehen – und dass Trump und seine Regierung gute Ideen hat und vernünftige Auswege findet, wo sie an Grenzen stoßen, die man jetzt im Wahlkampf vielleicht verdrängt oder die man noch nicht sieht.

In deutschen “Qualtitätsmedien” konnte man lesen, dass Donald Trump eigentlich nur ungebildete, weiße amerikanische Männer für sich begeistern kann.    Dass dies nicht so ist, sollten eigentlich schon meine Beträge Ausserhalb des Spiegelsaals  , Die Eliten entlassen  und Eine russische Warnung – Hillary Clinton und negative Zinsen gezeigt haben. Die im Folgenden eingebundenen Reden von Donald Trumps Tocher Ivanka Trump und die Rede Fernseh- und Radiomoderatorin und Schriftstellerin Laura Ingraham, die   diese  beim  Parteitag  der  republikanischen Partei zur Unterstützung  von Donald Trump gehalten haben,   zeigen, dass  Donald  auch die  Zustimmung der Frauen gewinnen  kann und  dass er  ganz hervorragende Wahlkampfrednerinnen hat,   die  Frau  Clinton  voraussichtlich sehr viele Stimmen kosten werden.   Ich hätte nicht gedacht, dass Donald Trump im Kampf um die Stimmen der Frauen, zusätzlich zu sich selbst ,   derart schwere rednerische Geschütze auffahren lassen könnte und würde, zumal  es in den letzten Tagen hämische Meldungen  deutscher Medien darüber gab, dass Trumps Frau ihre Rede von Michelle Obama kopiert habe. Was immer seine Frau wie auch immer vorgetragen hat, seine Tochter Ivanka  ist jedenfalls eine exzellente Rednerin mit einem sehr guten, sehr authentischen Text.

Ivanka Trumps Rede
Laura Ingrahams Rede

Die Rede von Frau Ingraham dürfte insbesondere den Journalisten der Qualitätsmedien sehr missfallen (Ab 13:50 “To all my friends in the press ….”.

An alle meine Freunde bei der Presse … die wissen alle in ihrem Herzen warum Donald Trump die Nominierung gewonnen hat, sie wissen es, …. weil er es gewagt hat all die Blender, die Betrügereien und die Korruption an zu sprechen, die [von der Presse] viel zu lange nicht angeprangert und aufgedeckt wurden.

 

Kelberg, den 22.07.2016

Christoph Becker

Print Friendly, PDF & Email

Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.