Atomwaffensimulatoren

Welche Wirkung hätte ein Atomwaffenangriff auf …? Hier zwei Simulatoren mit denen man es spielerisch-interaktiv erfahren kann. Die Ergebnisse sind teilweise beruhigend (wenn der Fliegerhorst in Büchel einen Volltreffer bekommt, dann passiert mir im 16 km entfernten Kelberg eher nichts), teilweise aber auch beunruhigend, wegen dem immensen Wirkungsradius einer EMP-Waffe. Mit dem ersten der hier gezeigten Simulatoren kann man sich für jeden beliebigen Ort den Wirkungsradius für Druck- und Hitzewellen und auch das vom Fallout betroffene Gebiet auf einer Google-Maps-Karte anzeigen lassen.
Der Fallout wird für eine sanfte Brise in konstanter Richtung nach 6 Stunden angezeigt.  Durch mehrfaches Klicken auf den  Google-Marker kann man die Windrichtung ändern. Einfaches Klicken auf den Google-Marker zeigt die Legenden zur jeweiligen Grafik. Der Legende können die Schäden entnommen werden. Die Anwendung berücksichtigt nicht die Kontur des Geländes, die Bebauung usw.. Sie bietet daher nur Näherungswerte.
Der rote Google-Marker kann mit der Maus verschoben werden, um den den Explosionsort genauer einzustellen.
Es stehen neun verschieden Atomwaffen und ein Asteroiden- Einschlag wie jener, der die Dinosaurier ausgerottet hat zur Verfügung.

Update 30.10.2018:

Neuer Link auf den alten Simulator:

http://www.carloslabs.com/projects/200712B/GroundZero-2-6.html

Hier der Link auf die Orginalseite: http://www.carloslabs.com/node/20

Hier noch ein neuer Link auf einen Simulator.

https://nuclearsecrecy.com/nukemap/

Der  EMP-Simulator den ich ursprünglich  hier verlinkt hatte ist nicht mehr verfügbar.

Letzte Überarbeitung  am 30.10.2018

Print Friendly, PDF & Email

Beitrag drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.