Links zur Ukrainekrise

Lesedauer 4 Minuten

Im Folgenden habe ich einige Links zusammengestellt, die ich bei dem Versuch mir ein realistisches Bild in Sachen Ukrainekrieg zu machen, gefunden habe. Ich kann mir vorstellen, dass diese Liste meiner Links auch für andere interessant sein könnte.

Englischsprachige Quellen zur Ukrainekrise:

Einige Namen von denen jemand in einem Kommentar ebenfalls meinte, dass sie als alternative Nachrichtenquelle empfehlenswert sind.

Eva Bartlett,  Vanessa Beeley, The Grayzone, Redacted

Deutschsprachige Quellen (auch) zur Ukrainekrise:

RussiaToday und andere Webseiten wieder erreichen

Weil rt.com über meine DSL-Anschlüsse auf einmal nicht mehr erreichbar war habe ich etwas recherchiert. Bei meinen DSL-Anschlüssen habe ich in der Fritzbox die Adressen der  DNS-Server angepasst.  Bei einem Anschluss habe ich damit aber teilweise die Internetverbindung zeitweise vollständig lahm gelegt und zweitweise war sie unzuverlässig. Man muss also etwas recherchieren und probieren.

Ich kopiere hier aber auch den Artikel In eigener Sache: RT DE weiterhin über Alternativen zu erreichen, vom 25.5.2022, weil dieser noch verschiedene andere Möglichkeiten aufzeigt:

Liebe Leser,

die Dienste von RT DE sind im Netz derzeit ständigen Angriffen ausgesetzt. Ziel ist, die Seiten zu blockieren und uns als alternative Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Wir arbeiten weiter unermüdlich daran, den (technischen) Zugang zu unseren Artikeln zu ermöglichen, um Ihnen Sichtweisen jenseits des Mainstreams anzubieten.

Über die jeweils aktuellen Wege zu uns halten wir Sie gern per E-Mail über unseren Newsletter auf dem Laufenden. Dafür können Sie sich oben rechts auf unserer Homepage eintragen. Alle Dienste sollten auch problemlos über den Tor-Browser erreichbar sein. Im Moment erreichen Sie aber auch ohne diesen Browser für anonymes Surfen RT DE wie folgt:

Um die Sperre zu umgehen, können Sie grundsätzlich Folgendes verwenden:

  1. DNS-Sperren umgehen (Anleitung im Video)
  2. VPN
  3. Tor-Browser
  4. die folgenden Mirrors:

https://test.rtde.tech

https://meinungsfreiheit.rtde.life

https://pressefreiheit.rtde.tech

https://gegenzensur.rtde.world

https://fromrussiawithlove.rtde.world

https://freeassange.rtde.me

Android App:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.rt.mobile.english&hl=en&gl=US

https://cdn.rt.com/app/rtnews.apk

RT DE im Yandex Messenger:

https://yandex.ru/chat/#/join/80aee2cd-c3d7-4006-adb8-10fb02a83ceb

RT DE auf Odysee:

https://odysee.com/@RTDE:e

RT DE auf VK:

https://vk.com/rt_de

Tor-Browser:

https://www.torproject.org/de/download/

DNS-Sperren im Browser umgehen

Es ist ebenfalls möglich, die DNS-Sperren in ihrem Browser ohne VPN zu umgehen.

In Chrome sind hierzu folgende Schritte notwendig:

1. Öffnen Sie Ihren Chrome-Browser.

2. Gehen Sie zu Einstellungen > Datenschutz und Sicherheit > Sicherheit.

3. Scrollen Sie nach unten, bis Sie den Abschnitt ‘Erweitert’ finden.

4. Darunter finden Sie ‘Sichere DNS verwenden’.

5. Standardmäßig ist diese Option auf “Mit Ihrem aktuellen Dienstanbieter” eingestellt.

6. Klicken Sie auf die Option “Mit” darunter.

7. Im Menü darunter finden Sie eine Liste der verfügbaren DNS, wählen Sie Cloudfare (1.1.1.1) bzw. Cloudfare (default) aus.

In Firefox können sie die DNS auf ähnliche Weise ändern:

1. Öffnen Sie Ihren Firefox-Browser und wählen Sie ‘Einstellungen’.

2. Führen Sie im daraufhin geöffneten Dialogfeld einen Bildlauf nach unten zu ‘DNS über HTTPS aktivieren’ durch.

3. Klicken Sie unter ‘DNS über HTTPS aktivieren’ auf die Dropdown-Liste ‘Anbieter verwenden’, um den Anbieter Cloudfare (default) auszuwählen.

4. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern und das Fenster zu schließen.

In Opera gehen Sie wie folgt vor:

1. Klicken Sie auf das Opera-Symbol, um das Menü des Browsers zu öffnen.

2. Wählen Sie Einstellungen aus dem Menü. Wenn Sie Alt + P drücken, werden die Einstellungen direkt geöffnet.

3. Klicken Sie in den Einstellungen auf der linken Seite auf Erweitert > Browser.

4. Scrollen Sie auf der rechten Seite nach unten zum Abschnitt ‘System’.

5. Aktivieren Sie die Option ‘DNS-over-HTTPS’ anstelle der ‘DNS-Einstellungen des Systems’.

6. Wählen Sie den Anbieter Cloudfare (default) aus.

Einige Schritte lassen sich auch abkürzen, wenn Sie in der Suchfunktion Ihrer Browsereinstellungen nach ‘DNS’ suchen und den Anbieter wie oben beschrieben ändern.

Bleiben Sie uns gewogen!

Ihre RT DE-Redaktion

 

Share
5 2 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
homedoc
homedoc
7. Juni 2022 7:48

Langsam muß man sich von der ganzen amerikanischen Spionagesoftware distanzieren können. Dazu gehört youtube, Googlechrome, usw..
Mit dem Betriebssystem MS ist das etwas schwieriger. Linux muß man verstehen. Office-Varianten ohne MS sind bestens verfügbar.
Links zu den Spionage-Plattformen sollte man vermeiden.

Jochen
Jochen
12. Juni 2022 21:17

Die Website The Saker wird von einem Schweizer Staatsangehörigem, der in Florida lebt und eine russische Mutter und einen holländischen Vater hat betrieben.